Baureihe 99480

 

Kurzbeschreibung der Baureihe 99480 (Kleinbahnen des Kreises Jerichow I)

Mitte der 1930er Jahre stieg der Bedarf für den Güterverkehr und Truppenzüge auf der von den Kleinbahnen des Kreises Jerichow betriebenen Strecke zwischen Loburg und Altengrabow sprunghaft an. Die KJ I bestellte bei der Firma Henschel zwei Tenderlokomotiven mit der Achsfolge 1´D, die 1938 und 1939 mit den Loknummern 20 und 21 in Dienst gestellt wurden. 1950 wurden die beiden Lokomotiven durch die Deutsche Reichsbahn (Ost) übernommen und erhielten die Nummern 99 4801 und 99 4802. 1966 wurde beiden Lokomotiven zur Rügenschen Kleinbahn umgesetzt.

 

Anzahl heute noch vorhandener Lokomotiven

Beide von der DR übernommenen Lokomotiven wurden erhalten.

 

Entwicklung des Bestands

 

Jahr

 

 

2016

 

 

2017

 

 

2018

 

 

2019

 

 

2020

 

 

betriebsfähig

 

 

 

 

 

 

(2)

 

99 4801

 

99 4802

 

 

(2)

 

99 4801

 

99 4802

 

 

(2)

 

99 4801

 

99 4802

 

 

(2)

 

99 4801

 

99 4802

 

 

(2)

 

99 4801

 

99 4802

 

 

rollfähig in Aufarbeitung

 

 

(0)

 

 

(0)

 

 

(0)

 

 

(0)

 

 

(0)

 

 

rollfähig und vollständig erhalten, guter Zustand

 

 

(0)

 

 

(0)

 

 

(0)

 

 

(0)

 

 

(0)

 

 

rollfähig und schlechter Zustand

 

(0)

 

(0)

 

(0)

 

(0)

 

(0)

 

 

Denkmal

 

 

(0)

 

 

(0)

 

 

(0)

 

 

(0)

 

 

(0)

 

 

Gesamt

 

 

(2)

 

 

(2)

 

 

(2)

 

 

(2)

 

 

(2)

 

 

Technische Daten der Baureihe 99480

 Spurweite  750 mm
 Bauart  1´D h2t
 Gattung  K 45.8
 Länge über Puffer  9.440 mm
 Höhe  3.100 mm
 Fester Achsstand  3.300 mm
 Gesamtachsstand  5.190 mm
 Dienstgewicht  32,40 t
 Achslast  6,40 t
 Höchstgeschwindigkeit  45 km/h (vorwärts / rückwärts)         
 Leistung  320 PSi
 Treibraddurchmesser  850 mm
 Laufraddurchmesser  500 mm
 Steuerungsart  Heusinger außen
 Zylinderanzahl  2
 Zylinderdurchmesser  360 mm
 Kolbenhub  410 mm
 Kesselüberdruck  13 bar
 Anzahl der Heizrohre  16
 Anzahl der Rauchrohre  54
 Heizrohrlänge zwischen den Rohrwänden            2.900 mm
 Rostfläche  0,90 m2
 Überhitzerfläche  21,00 m2
 Verdampfungsheizfläche  44,60 m2
 Kohlenvorrat  1,25 Tonnen
 Wasservorrat  3,50 m3

 

Quellen im Internet:

Baureihe 99480 in der freien Enzyklopädie Wikipedia

 

Quellen in den Printmedien:

Dirk Endisch: "Kleine Kraftpakete" in Edition Fahrzeug-Chronik, Band 5 (Verlag Dirk Endisch, Leonberg 2004, ISBN 978-3-936893-15-2)

 

Erstellt am 30.04.2021, letzte Änderung am 30.04.2021

© EMF 2021-04-30, Version 5