Schmalspurlokomotive 99 5906


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1918-1920: Lok HK 96 (Heeresprüfkommission für Feldbahnen)

1920-1949: Lok 41 (NWE - Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahn)

1949-1970: 99 5906 (DR)

1970-1992: 99 5906-5 (DR)

1992-1993: 099 113-3 (DR)

seit 1993: 99 5906 (HSB - Harzer Schmalspurbahnen GmbH)

Hersteller:

MBG - Maschinenbau-Gesellschaft Karlsruhe, Baujahr: 1918, Fabriknummer: 2052

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

seit 1918: MBG - Maschinenbau-Gesellschaft Karlsruhe, Baujahr: 1918, Fabriknummer: 2052

(seit 13.08.1918, neu mit Lok HK 96)

 

 

Lebenslauf

Ablieferung:

21.08.1918

Endabnahme:

20.05.1920 (nach Probefahrt von Wernigerode zur Station Brocken und zurück)

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Wernigerode-Westerntor: 01.01.1950 - 12.07.1970    

 

Bw Wernigerode-Westerntor: 19.06.1950 - 16.08.1950 (L 3mW)    

 

Bw Wernigerode-Westerntor: 19.12.1950 - 29.12.1950 (L 0)    

 

Bw Wernigerode-Westerntor: 25.07.1951 - 07.09.1951 (L 0 nach Unfall)    

 

Bw Wernigerode-Westerntor: 01.06.1952 - 09.07.1952 (L 2)    

 

Bw Wernigerode-Westerntor: 02.01.1953 - 19.01.1953 (L 0)    

 

Bw Wernigerode-Westerntor: 14.03.1953 - 30.03.1953 (L 0)    

 

Bw Wernigerode-Westerntor: 12.05.1953 - 23.05.1953 (L 0)    

 

Bw Wernigerode-Westerntor: 04.09.1953 - 31.10.1953 (L 4)    

 

Bw Wernigerode-Westerntor: 07.12.1954 - 28.12.1954 (L 2)    

 

Bw Wernigerode-Westerntor: 01.11.1955 - 24.11.1955 (L 2)    

 

Bw Wernigerode-Westerntor: 04.08.1956 - 31.10.1956 (L 3)    

 

Bw Wernigerode-Westerntor: 24.04.1957 - 07.06.1957 (L 2)    

 

Raw Görlitz: 28.08.1957 - 29.12.1957 (L 0)    

 

Bw Wernigerode-Westerntor: 26.03.1959 - 04.06.1959 (L 0)

 

Bw Straupitz: 01.03.1960 - 08.11.1960 (L 4)

 

Bw Wernigerode-Westerntor: 22.08.1961 - 31.10.1961 (L 0)

 

Raw Görlitz: 24.02.1962 - 26.04.1962 (L 2)

 

Raw Görlitz: 07.01.1964 - 20.03.1964 (L 3mW)        

 

Raw Görlitz: 30.04.1965 - 04.08.1965 (L 2)

 

Bw Wernigerode-Westerntor: 12.09.1966 - 18.12.1966 (L 0)

 

Raw Görlitz: 08.11.1967 - 03.03.1968 (L 4)

 

Bw Wernigerode-Westerntor: 08.11.1968 - 04.02.1969 (L 0)

 

Raw Görlitz: 13.07.1970 - 08.10.1970 (L 2)        

 

Bw Wernigerode: 09.10.1970 - 06.09.1990     

 

Raw Cottbus, Wabt Görlitz: 27.03.1972 - 27.05.1972 (L 5)

 

Raw Cottbus, Wabt Görlitz: 14.03.1973 - 23.05.1973 (L 6)

 

Raw Cottbus, Wabt Görlitz: 27.05.1974 - 08.08.1974 (L 5)

 

Raw Cottbus, Wabt Görlitz: 02.12.1975 - 17.02.1976 (L 7)

 

Raw Cottbus, Wabt Görlitz: 21.05.1976 - 18.06.1976 (Nacharbeiten)

 

Bw Wernigerode: 19.07.1976 - 26.07.1976 (L 0)

 

Bw Wernigerode: 18.11.1976 - 26.12.1976 (L 0)

 

Bw Wernigerode: 09.05.1977 - 03.06.1977 (L 0)

 

Raw Görlitz: 10.10.1977 - 05.01.1978 (L 5)

 

Bw Wernigerode: 27.06.1978 - 20.07.1978 (L 0)

 

Raw Görlitz: 04.12.1978 - 22.08.1979 (L 6)

 

Bw Wernigerode: 06.02.1980 - 15.02.1980 (L 0)

 

Raw Görlitz: 11.08.1980 - 30.09.1980 (L 5)

 

Raw Görlitz: 04.08.1982 - 17.11.1982 (L 7)

 

Bw Wernigerode: 07.12.1983 - 22.12.1983 (L 0)

 

Raw Görlitz: 28.02.1984 - 07.06.1984 (L 5 / L 0)

 

Raw Görlitz: 16.01.1986 - 06.04.1986 (L 6)

 

Bw Wernigerode: 13.03.1988 - 17.03.1988 (L 0)

 

Bw Wernigerode: 01.06.1988 - 16.06.1988 (L 0)

 

Bw Wernigerode: 05.12.1988 - 12.01.1989 (L 0)

 

Bw Wernigerode: 23.05.1989 - 09.06.1989 (L 0)

 

Bw Wernigerode: 14.08.1989 - 24.08.1989 (L 0)

 

z-Stellung:

07.08.1990

Ausmusterung:

31.01.1993 (Verkauf an HSB GmbH)

 

Aktueller Status

Stand:

Mai 2022

Eigentümer:

HSB - Harzer Schmalspurbahnen GmbH

Standort:

38855 Wernigerode (Bahnhofstraße)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gutem Zustand (betriebsfähig von 1995 bis 2022). Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Lok erreichte zwischen 1950 (Übernahme durch die DR) und dem 7.August 1990 (z-Stellung) eine Gesamtlaufleistung von 965.521 km. 

Im Januar 1991 wurde die Lok durch den DEV - Deutscher Eisenbahnverein e.V. von der DR erworben und im November wurde die Lok  von der DR irrtümlich ein zweites Mal verkauft - an die HSB GmbH. Die Folge des doppelten Verkaufs war ein Rechtsstreit, der erst 1995 zu einer außergerichtlichen Einigung führte. Im Mai 1995 wurde die Lok von der HSB GmbH zur betriebsfähigen Aufarbeitung nach Meiningen überführt. Im DLW Meiningen erhielt die Lok aus Anlaß der Arbeiten auch eine Druckluftbremse eingebaut. Bereits zum 1.Dezember 1995 wurde die Lok fertiggestellt und am 6.Dezember erfolgte die Probefahrt. Im Oktober 1997 erlitt die Lok einen schweren Kesselschaden. Erst nach einem Reparaturaufenthalt in Meiningen vom 30.Januar bis zum 13.Mai 1998 durfte sich die Lok wieder im Betrieb beweisen. Ab Mai 2002 stand die Lok wieder in der Einsatzstelle Gernrode für den Dienst auf der Selketalbahn zur Verfügung. Die Lok erhielt von 2009 bis April 2010 eine Hauptuntersuchung im DLW Meiningen. Im April 2016 legte ein Triebwerkschaden die Lok still und erforderte einen erneuten Aufenthalt im DLW Meiningen. Die Arbeiten am Fahrwerk wurden bis zum Januar 2018 abgeschlossen. Mitte Mai 2022 liefen die Einsatzfristen der Lok ab. Eine weitere Untersuchung erhielt die Lok zunächst nicht, sie wurde am 15. Mai 2022 in die Obhut des IG Harzer Schmalspurbahn e.V. übergeben und wird zukünftig im Lokschuppen des Bahnhofs Hasselfelde ausgestellt. 

Leistungsbilanz

Jahr

 

Einsatzort

 

Laufleistung

 

 

2010

 

 

HSB - Harzer Schmalspurbahnen

 

 

17.456 km

 

 

2011

 

 

HSB - Harzer Schmalspurbahnen

 

21.842 km

 

2012

 

 

HSB - Harzer Schmalspurbahnen

 

 ? km

 

2013

 

 

HSB - Harzer Schmalspurbahnen

 

31.712 km

 

2014

 

 

HSB - Harzer Schmalspurbahnen

 

 5.994 km

 

2015

 

 

HSB - Harzer Schmalspurbahnen

 

 7.690 km

 

2016

 

 

HSB - Harzer Schmalspurbahnen

 

 5.584 km

 

2017

 

 

HSB - Harzer Schmalspurbahnen

 

   64 km

 

2018

 

 

HSB - Harzer Schmalspurbahnen

 

 2.013 km

 

2019

 

 

HSB - Harzer Schmalspurbahnen

 

 3.713 km

 

2020

 

 

HSB - Harzer Schmalspurbahnen

 

 31 km

 

2021

 

 

HSB - Harzer Schmalspurbahnen

 

 555 km

Untersuchungen als Museumsfahrzeug (im Eigentum der HSB GmbH):

Mei ?.12.1995, Mei 03.05.2002, Mei 20.04.2010, Mei 11.01.2018

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

LGBDep 57(3,B), EKAsp 1/1994(66), em 12/1995(10), EK 1/1996(18), em 2/1996(10,B), EK 3/1996(12,B), EK 12/1996(52ff,B), DS 3/1999(10), EK 6/1999(32,B), EKSp 57/2000(34), LM 7/2002(23,B), EK 6/2004(29), EK 1/2006(23,B), EK 6/2009(45f,B), EK 8/2012(46,B), LM 10/2012(22,B), BE 1/2012(84ff), BE 2/2012(92ff), BE 10/2014(92ff), BE 14/2015(92ff), BE 18/2016(92ff), BE 22/2017(92ff), BE 26/2018(92ff), BE 30/2019(92ff), EKla 1/2021(93), EKla 4/2022(95), EK 5/2022(46,B), EK 7/2022(34ff,B)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 99 5906 auf der Internetseite der HSB 

Informationen und Bilder zur 99 5906 auf der Internetseite "Dampflokomotivarchiv.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 11.07.2021, letzte Änderung am 30.07.2022

© EMF 2021-07-11, Version 8