Schmalspurlokomotive 99 3312


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1912-1950: Lok DIANA (Gräflich von Arminsche Kleinbahn, Waldeisenbahn Muskau, Bad Muskau)

1950-1970: 99 3312 (DR)

1970-1978: 99 3312-8 (DR)

1978-1994: 99 3312-8 (Denkmallok Oberoderwitz)

seit 1994: 99 3312 (WEM - Waldeisenbahn Muskau e.V., Bad Muskau)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Borsig (Berlin), Baujahr: 1912, Fabriknummer: 8472

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

1912-1998: Lokomotivfabrik Borsig (Berlin), Baujahr: 1912, Fabriknummer: 8472

(seit 1912, neu mit Lok DIANA)

seit 1998: DLW Meiningen, Baujahr: 1998, Fabriknummer: 1515

(seit 1998, Neubaukessel für 99 3312)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

21.10.1912

Endabnabnahme:

?

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Muskau: ? - ?.12.1978            

 

z-Stellung:

23.03.1978

Ausmusterung:

?.12.1978

 

Aktueller Status

Stand:

Oktober 2021

Eigentümer:

WEM - Waldeisenbahn Muskau e.V.

Standort:

02931 Weißwasser (Waldbahnhof)

Zustand / Status:

Seit 1998 betriebsfähige Museumslokomotive in gepflegtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Lok erreichte von Juli 1951 bis Oktober 1977 eine Laufleistung von 302.030 km und wurde am 14.Oktober 1977 abgestellt.

Die Lok stand von 1978 bis zum 15.Januar 1994 als Denkmallok in Oberoderwitz (Oberlausitz). Seit 1998 ist die Lok mit einem Neubaukessel ausgerüstet (DLW Meiningen, 1998, 1515) und konnte im Juli 1998 erstmals nach 21 Jahren wieder angeheizt werden. Die Lok wurde von September 2011 bis April 2012 erneut hauptuntersucht und am 1.April 2012 wieder in Betrieb genommen. Am 16. und 17. August 2014 nahm die Lok am 40-jährigen Jubiläum des DKBM e.V. in Gütersloh teil. Am 5.Dezember 2016 wurde die Lok in Weißwasser auf einen Transporter verladen und in die tschechische Republik transportiert. Bis zum Frühjahr 2018 erhielt die Lok eine erneute Hauptuntersuchung im tschechischen Žamberk bei der Firma 1.Kolínská lokomotivní s.r.o. [1. Koliner Lokomotivgesellschaft]. Am 2. Juni 2018 wurde die Lok erstmals nach der erfolgten Hauptuntersuchung wieder auf der Waldbahn eingesetzt.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

?.05.2018

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

EK 11/1985(75,B), EKAsp 1/1994(80,B), DS 2/1994(62ff,B), LR 4/1994(34), em 9/1995(39ff,B), em 10/1998(10,B), EKSp 57/2000(38), EK 6/2004(30,B), EK 9/2004(30,B), EK 4/2006(28,B), DS 7/2006(115,B), EK 11/2007(24,B), EK 3/2010(30), EK 6/2012(27), LM 7/2014(23,B), EK 10/2014(26,B), em 10/2014(21,B)

Quellen im Internet:

--

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 28.10.2021, letzte Änderung am 28.10.2021

© EMF 2021-10-28, Version 7