Personenzuglokomotive 38 205


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1910-1925: XIIH2 "3656" (Sächs.StB)

1925-1949: 38 205 (DRB)

1949-1970: 38 205 (DR)

1970-1971: 38 5205-0 (DR)

1971-1979: 38 205 (DR, Traditionslokomotive)

1979-1996: 38 205 (VMD - Verkehrsmuseum Dresden)

seit 1992: 088 386-8 (DR, EDV-Abrechnungsnummer für Museumsfahrzeuge)

seit 1996: 38 205 (DB Museum, Leihgabe an das Sächsische Eisenbahnmuseum Chemnitz)

Hersteller:

Sächsische Maschinenfabrik vormals Richard Hartmann AG (Chemnitz), Baujahr: 1910, Fabriknummer: 3387

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

1910-1925: Sächsische Maschinenfabrik AG (Chemnitz), Baujahr: 1910, Fabriknummer: 3387

(seit 15.05.1910, neu mit Lok XIIH2 "3656")

1925-1930: Sächsische Maschinenfabrik AG (Chemnitz), Baujahr: 1910, Fabriknummer: 3391

(seit 30.11.1925, von Lok ?)

1930-1965: Sächsische Maschinenfabrik AG (Chemnitz), Baujahr: 1923, Fabriknummer: 130

(seit 22.12.1930, von Lok 38 219)

seit 1965: Sächsische Maschinenfabrik AG (Chemnitz), Baujahr: 1925, Fabriknummer: 4625

(seit 01.07.1965, von Lok 38 282)

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

?

 

Lebenslauf

Ablieferung:

?

Endabnabnahme:

15.05.1910

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Reichenbach (Vogtl): ? - 15.03.1926

 

Bw Werdau (Sachsen): 16.03.1926 - 05.03.1931

 

Reichenbach (Vogtl): 06.03.1931 - 12.08.1931

 

Bw Rendsburg: 03.12.1931 - 10.11.1933

 

Bw Bautzen: 13.08.1931 - 04.10.1938

 

Bw Bodenbach: 05.10.1938 - 30.04.1940

 

Bw Riesa: 01.05.1940 - 15.05.1943

 

Bw Bodenbach: 16.05.1943 - 15.11.1943

 

Bw Arnsdorf (Schles): 16.11.1943 - 27.02.1944

 

Bw Werdau (Sachsen): 28.02.1944 - 11.11.1945

 

Bw Pirna: 12.11.1945 - 22.12.1945

 

Bw Dresden-Friedrichstadt: 23.12.1945 - 10.11.1950  

 

Bw Freiberg (Sachs): 11.11.1950 - 13.08.1961

 

Bw Pockau-Lengefeld: 14.08.1961 - 30.10.1961

 

Bw Pirna: 02.11.1961 - 20.06.1962

 

Bw Nossen: 21.06.1962 - 04.09.1968

 

 

 

 

z-Stellung:

05.09.1968

Ausmusterung:

15.09.1971

 

Aktueller Status

Stand:

September 2020

Eigentümer:

DB Museum Nürnberg, Leihgabe an das Sächsische Eisenbahnmuseum Chemnitz

Standort:

09131 Chemnitz (im ehem.Bw Chemnitz-Hilbersdorf, An der Dresdner Bahnlinie 130c)

Zustand:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gepflegtem Zustand (betriebsfähig bis April 1998). Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Lok nahm am 8. und 9.April 1989 unter Dampf an der großen Zugparade bei Riesa zum 150. Geburtstag der ersten deutschen Fernbahn Leipzig - Dresden teil und zog die rollfähigen 19 017, 58 261 und 94 2105 am Publikum vorbei. Vom 23. bis zum 26.Februar 1992 nahm die Lok zusammen mit den Dampflokomotiven 50 849, 50 3616, 50 3696, 58 3047 und 86 001 an der Plandampfveranstaltung "Winterdampf im Erzgebirge" rund um Aue teil. Am 4.April 1998 hatte die Lok Fristablauf und ist seither im SEM Chemnitz rollfähig ausgestellt.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

Mei 04.04.1990 (L 7)

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

em 9/1980(18,B), em 9/1983(25,B), em 1/1985(26,B), em 9/1985(20,B), LR 3,4/1987(35), em 8/1987(39,B), em 6/1988(25,B), em 8/1988(15), em 11/1988(14), LR 3,4/1989(38), em 4/1989(10), em 5/1989(16ff,B), EK 2/1990(17), em 6/1990(8), em 12/1990(13,B), LR 8/1991(32), EK 5/1992(20,B), EK 7/1992(8ff,B), em 6/1993(19), EKAsp 1/1994(93,B), EK 2/1994(10), EJ 9/1994(47,B), LRS 159/1995(88), em 6/1995(9,B), EK 8/1995(16), LRS 166/1996(105), EK 12/1997(15,B), EK 4/1998(46f,B), em 4/1998(9,B), DS 1/2000(97), EK 6/2000(15), EK 8/2000(40,B), EK 5/2002(71,B), LM 7/2003(88,B), EK 12/2004(64,B), LRS-HistTfzge 01/2008(10), EK 10/2009(29,B), EK 2/2022(52ff,B)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 38 205 auf der Internetseite des SEM

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 20.09.2020, letzte Änderung am 13.02.2022

© EMF 2020-09-20, Version 11